PROJEKTE & IDEEN

 

Es wird immer wieder der Wunsch geäußert, meine Kunst, meine Begrifflichkeit von Kunst und meinen künstlerischen Werdegang zu erläutern. Es bleibt eine wagemutige Vorstellung, denn ich bin, kunsthistorisch gesehen, eher Pragmatiker. D.h., wenn ich ein Bild/eine künstlerische Idee im Auge/im Gehirn/im Körper habe, fange ich binnen weniger Stunden an, sie zu visualisieren und umzusetzen, was unter Freunden und Familienmitgliedern immer wieder für "Verwunderung/Verwirrung" sorgt.

 

Nachdem ich mir vor einigen Wochen das Buch von Antja Krause-Wahl und Irene Schütze „Aspekte künstlerischen Schaffens der Gegenwart“ inhaltlich angeeignet habe, ist mir erst einmal bewusst geworden, was ich die letzten vierzig Jahre an kreativen Konzepten und Prozessen angestoßen, teilweise umgesetzt und auch abgeschlossen habe. Inhaltlich lässt sich das mit den Aussagen von Andrea Büttner vergleichen, die im o.a. Buch in einem Interview folgendes auf die Frage nach dem künstlerischen Schaffensprozess formuliert: „Malen, Denken, E-mailen, Delegieren, Wegschmeißen etc.“  E-mailen war mir in den späten 70ern noch unbekannt. Mailart war allerdings zu diesem Zeitpunkt Teil meiner kreativen Spielwiese. Daraus sind damals erste Fragmente öffentlicher Auseinandersetzungen geworden. Siehe hierzu: https://www.postkartennotdienst.de   Ob meiner ungenauen Formulierung, was ein Künstler sein könnte, und mir auch Joseph Beuys mit „Jeder ist ein Künstler“ nicht weiterhelfen konnte und kann, habe ich mich damals deshalb als kreativen Macher oder Schaffer bezeichnet.

 

Lassen Sie sich doch einfach darauf ein und folgen Sie meinen aktuellen Projekten!

 

 

 

BLAUORT    FÖHR     KUNSTEINS    NP   POSTKARTENÄNDEREI   WIESBADEN  

 

​© 2020 Andreas Petzold www.made-in-wiesbaden.de www.made-on-föhr.de

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now